Es reicht! Allmählich läuft der Zettelkasten über. Seit Monaten schon stapeln sich darin die Belege, wie sich das sperrige Schimpfwort «Ökonomisierung» in die veröffentlichte Meinung einschleicht. In Nebensätzen wird es lässig hingeworfen wie eine Beschwörungsformel: Man muss das Wort nur oft genug benutzen, dann könnte die Gehirnwäsche wirken, und die Leute glauben, dass ihre Welt tatsächlich vom Gift der Wirtschaft durchdrungen...